Seit Beendigung des Zweiten Weltkriegs sind nun siebenundsiebzig Jahre vergangen. Misshandelte und vergewaltigte Mädchen und Frauen, wurden damals zum Kriegsende z. B. im Dschungel auf einer der südpazifischen Inseln zurückgelassen oder einfach massenhaft getötet und in Gruben verscharrt. Auch die Überlebenden sind inzwischen grösstenteils schon gestorben. Ein Teil von ihnen legte aber Zeugnis ab über ihr eigenes Schreckensschicksal und das ihrer Leidensgenossinnen. Sie sind heutzutage über 90 Jahre alt. Das japanische Militär nannte sie „Janfu“ („Trostfrauen“ - „Comfort-Women“).  

((c) Kim Seo Kyung Eun Sung

TERMIINE

20. Aug. 2022 (Sa.) 10.00 Uhr Vernetzungstreffen 2
                                                              AmkA-StadtRaum 0005 (Dt.)

22. Aug. 2022 (Mo.) 19.30 Uhr  Zoom-Meeting (Koreanisch)             
                                         "2차세계대전 당시 인도네시아 지역 여성피해자들" 

 

  Termmin wird verschoben

Premier der deutschen Fassung seines Vortrags über seine Dokumentationsarbeit im gesamten Asien-Pazífik-Raum.

Mehr Info
photo_2020-10-19_20-20-56.jpg

September 2022

Literaturprojekt

Kim Soo Young

In Planung

Mehr Info
김수영.jpg

11. Okt. 2022

Internationaler Mädchentag 

Wir gedenken aller Mädchen, die der Gewalt zu Opfer fielen.

Mehr Info
526x297_edited.jpg

샌프란시스코 고교 교사들을 위한 '위안부' 주제 교재 - 독일어 번역판

풍경세계문화협회 2020년

샌프란시스코 고교 교사들을 위한 '위안부' 주제 교육 교재

미국 위안보 행동 2019년

일본군성노예제에 관한 
유럽의회 결의문
2007년 12월 12일

2018 년